Prof. Töpfer zu Gast

Prominenter Besuch ...

… im Fairen Bildungshaus

Interessiert und begeistert lauschten Vereinsmitglieder und Gäste der einstündigen, frei gesprochenen Rede des ehemaligen Umweltministers, der als Schirmherr der Aktion „Faire Gemeinde“ das Landhaus am Heinberg als zertifiziertes Bildungshaus besuchte. Das Landhaus sei sogar ein „Faires Bildungshaus plus“ lobte er, da die Nachhaltigkeit der Arbeit durch die vielen jungen Menschen der nächsten Generation, die sich des Projektes annähmen, gewährleistet sei.

Er ging auf das Unwort des Jahres 2010 „alternativlos“ ein und machte deutlich, dass dies besonders unsinnig sei. Es gäbe immer Alternativen. Es gehe darum, so zu leben und zu handeln, dass in allen Lebensbereichen Alternativen möglich bleiben.

Nach dem Vortrag stellten sich der Fotografin: Geschäftsführer Stephan Lange, Vereinsvorsitzende Barbara Hucht, Karin Stienecke vom Diözesankomitee, Ulrich Klauke vom Referat für Entwicklung, Weltmission und Frieden, Prof. Dr. Töpfer, Hildegard Schäfers vom BDKJ, und Josef Fuhrmann, 2. Vereinsvorsitzender