Unsere Schleiereule

Untermieterin in der Scheune

 

„Pst – seid doch mal still – wer schnarcht denn da?“ ganz aufgeregt kommt Martin auf uns zu. Es ist ein warmer Sommerabend – und tatsächlich hören wir ein gleichmäßiges Schnarchen aus der Scheune. Übernachtet hier ein Landstreicher? Nein!! Stephan lacht. „Mach dir keine Sorgen: Das ist unsere Eule. Manchmal, wenn ich abends nach Hause komme, schwebt sie mit weit ausgenbreiteten Flügeln aus der Scheune in die Nacht!“

 

 Am nächsten Morgen schleichen wir uns auf den Dachboden der Scheune. Und wirklich, da oben auf dem höchsten Balken sitzt sie, unsere Schleiereule! Durch ihre herzförmige, weiße Zeichnung im Gesicht, dem so genannten Gesichtsschleier, kann man sie gut von anderen Eulen unterscheiden. Ihr Gefieder ist von schleierartigen dunklen Pünktchen überzogen.

Aufmerksam schaut sie uns mit großen Augen an.

Wie schön, solch einen besonderen Gast als Untermieterin zu haben!